Du bist zu fett mein Kind!

…also ich… nicht meine Kinder

SO jetzt ist es soweit! DANKE Ronja Räuber Mutter für den letzten Schubser in die „richtige“ Richtung! Der Spiegel hat da auch schon klare Worte gefunden „Du bist zu fett mein Kind!“ hat der heute morgen doch tatsächlich zu mir gesagt! Also wird jetzt gemeinsam mit meiner Blogger-Kollegin Ronja Räuber Mutter abgespeckt und da wir ja wissen, wie schwer es ist Zeit und Durchhaltevermögen aufzubringen, während man gerade den Haushalt schmeißt, Kinder bespaßt und für diese auch noch hundert Brote schmiert und Nudeln mit Sauce kocht, testen wir diverse Konzepte. Und da Ronja, wie auch ich drei Kinder hat, kann man davon ausgehen, dass sich das jeweilige Konzept recht gut auch in einen stressigen Alltag einplanen lässt.

Wer macht was? Ich nehme ja direkt die Beine in die Hand, wenn mir einer mit Diäten und Low Carb kommt, daher übernimmt Ronja den Part Ernährungsumstellung und häkeln 😉 Und da ich mit 3 unter 3 von Haus aus (also von Haus aus viele Treppen und Kinder die diese noch nicht selbst laufen) schon „sportlich“ unterwegs bin, übernehme ich den Sport Part und teste diverse Sport-Apps, YouTube-Videos und schwinge mich, nach 3 Jahren Abstinenz, endlich wieder auf mein geliebtes Rad. Jaaaaa und ich werde irgendwie versuchen das ein oder andere Blech Pommes mit Mayo wegzulassen…

Ausgangsgewicht: Also gestern dachte ich noch Ronja und ich würden auch noch passend mit dem gleichen Gewicht starten… 63 KG… Ich habe vergessen, dass gerade Ostern war 😉 Ich starte daher mit 64,00 KG (das ich das mal öffentlich zugeben würde…).

Jeden Freitag bekommt ihr auf Ronjas und meinem Blog ein Update wie die Woche war und was die Waage so spricht. Montags dann noch mal ein kleines Update, wie man das Thema Sport, Ernährungsumstellung und Kinder unter einen Hut bekommen hat.

Was es zumindest bei mir auf keinen Fall geben wird, sind Vorher/Nachher Bilder meiner minder gut geformten Körperpartien 😉

Gerne dürft ihr Euch anschließen und uns Unmengen an Tipps geben! Achso ich starte natürlich erst morgen! Sind nämlich noch Pommes in der Tiefkühltruhe 😉

SO ich geh dann mal hochmotiviert meine Turnschuhe suchen!

  12 comments for “Du bist zu fett mein Kind!

  1. Susan
    März 30, 2016 at 10:57 am

    Von der Zahl auf der Waage träume ich aber ich hoffe es kommen gute Tipps. Bin mit 2 Freundinnen auch am Gewicht verlieren und gegenseitig motivieren. Und ein gebrauchtes Fahrrad mit Kindersitz hab ich auch angeschafft- fehlt nur noch das bessere Wetter statt Dauer regen und das wir unsere fette Erkältung los werden.
    Dann mal auf in den Kampf!

    • DreiPlus2
      März 30, 2016 at 7:16 pm

      Danke! Und Euch gute Besserung!

  2. März 30, 2016 at 10:58 am

    Ich empfehle deine Lieblingsmusik und dann durchs Haus tanzen. MIT Kindern. Ich nehme einfach den Funk-Disco-Soul Sender aus dem w-lan Radio und dann spacken wir so richtig ein paar Lieder ab. Danach schnaufe ich wie eine Dampflok und hab gute Laune.
    Und ich mach nen Zumbakurs direkt um die Ecke bei uns. Das macht mir richtig Spaß. Einmal die Woche mit Musik was nachtanzen…das fetzt.
    Ansonsten: Fahrrad fahre ich ja auch täglich. Das ist immer gut.

    • DreiPlus2
      März 30, 2016 at 7:16 pm

      Tanzen zuhause ja….Aber für Zumba bin ich zu unkoordiniert… Lieber aufs Mountainbike und ab durch den Wald 😉

  3. Sandra
    März 30, 2016 at 11:09 am

    Ich wünsche Dir schon mal viel Erfolg und freue mich sehr auf die nächsten Beiträge! Sohnemann ist 13 Monate alt und außer der Rückbildung und regelmäßigem Spazieren laufen hatte ich mir zwar einiges vorgenommen, aber doch nichts umsetzen können.. da ich ab Montag wieder ins Arbeitsleben starte wird die verfügbare Zeit noch weniger aber für die Bikinifigur sollte dringend noch was getan werden

    • DreiPlus2
      März 30, 2016 at 7:14 pm

      Vielen Dank! Tag 1 ist geschafft und ich habe jetzt schon fiesen Muskelkater 😉

  4. Anka
    März 30, 2016 at 4:45 pm

    Kennst du “Lebe leichter”-ein echt tolles Programm.Keine Diät,eher eine Umstellung und wirklich gut auch mit kleinen Kindern umzusetzen.

    • DreiPlus2
      März 30, 2016 at 7:18 pm

      Noch nicht…Danke! 😉

  5. März 30, 2016 at 7:08 pm

    ey… geb ihr ja nicht so viel gute Tipps … sonst verliere ich ja …:D

    • DreiPlus2
      März 30, 2016 at 7:17 pm

      Angst??? Zu Recht!!! 😉

    • Anka
      März 31, 2016 at 3:30 pm

      Hihi, du kannst es ja auch anwenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.