Für Euch gesammelt: Ein paar Kelche der Weisheit ;-)

Es gibt so das ein oder andere, was ich seitdem ich Mama bin erst herausgefunden habe. Die einzelnen Punkte für sich betrachtet sind zwar kein ganzen Beitrag wert, aber ich wollte sie euch nicht vorenthalten 😉 Und vielleicht ist ja einer der Punkte, wie der Kelch der Weisheit für Euch 😉 Los geht es!

Wusstet Ihr, dass…

… man bei der deutschen Rentenkasse seine Elternzeit nachweisen muss, damit keine Lücke entsteht? Ich dachte ja immer, dass alle entsprechenden Ämter irgendwie automatisch informiert werden. Das Finanzamt weiß ja auch über alles Bescheid. 😉 Am besten mal anrufen und nachfragen.

… Sonnencreme 6 Monate nach dem öffnen abläuft? Die abgelaufene Sonnencreme kann aber sehr gut als Body-Lotion genutzt werden.

… die Waschmaschine und auch die Spülmaschine alle paar Monate eine Grundreinigung benötigen? Letztes Jahr hatte ich plötzlich graue Schlieren auf der Wäsche und ich hatte schon gedacht, dass ich Kaugummi in der Waschmaschine hätte. Total eklig! Auf Nachfrage bei meinem Gas/Wasser Menschen des Vertrauens meinte dieser „Na wann hast Du denn das letzte mal die Maschine gereinigt?“ HÄH??? „Na deine Spülmaschine reinigst Du ja auch ab und zu…ODER???“ Öhhh…Nicht wirklich! Lustigerweise wusste das sogar meine kleine Schwester. Keine Ahnung woher. Also an alle Unwissenden 😉 Im Drogeriemarkt gibt es bei den Putzmitteln extra „Putzmittel“ für die Waschmaschine und die Spülmaschine. Ihr werdet staunen wie gut die Wäsche danach duftet und Eure Gläser strahlen (dann klappt es auch mit dem Nachbarn;-))!

… man sich nach einem Kaiserschnitt im Krankenhaus der prophylaktischen Thrombose-Spritze entziehen kann? Ich war im Krankenhaus immer irgendwie willenlos, da ich dachte, dass die Ärzte und Krankenschwestern ja besser wissen, was gut für mich ist. Das stimmt sicherlich auch zu einem großen Teil. Aber vieles ist auch einfach Vorschrift oder Protokoll XY. Nach der Geburt der Jungs war ich trotz Kaiserschnitt direkt wieder auf den Beinen. Als dann die Schwester mit der Thrombose-Spritze kam und ich einfach keine Lust mehr auf Spritzen und Co. hatte, habe ich gefragt wieso das denn sein müsste und das ich das eigentlich nicht möchte. Die verblüffende und etwas einfache Antwort war: „Das ist Ihre Entscheidung!“ OKAY! Dann sag ich mal „Danke Nein!“

… das man gar nicht das volle Gehalt bekommt, wenn man zu hause beim kranken Kind bleibt? Ich dachte bis dato immer, dass man pro Kind 10 Tage zu hause bleiben darf… Das stimmt zwar auch, aber es ist nur die halbe Wahrheit. Zum einen ist hier auch die Obergrenze 25 Tage, auch wenn man mehr wie drei Kinder hat, und man bekommt MAXIMAL, und das auch nur, wenn Dein Arbeitgeber es nicht ausgeschlossen hat, für 5 Tage das volle Gehalt. Danach noch 70%. Da ich aber keine Juristin bin, verweise ich Euch gerne an eine tolle Blogger-Kollegin, die dazu schon ausführlich berichtet hat. Hier geht es zum Bericht von Smart Mama – Der Blog über Deine Mama-Rechte.

SO, ich hoffe, dass ich Euch mit der ein oder anderen Sache erhellen konnte 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.