Gebratener Lachs mit Erbsenpüree

P1020176

Zutaten:

  • tiefgefrorenes Lachsfilet
  • Dill und Minze (ich hatte keine Minze…schmeckt also auch ohne gut)
  • Frühlingszwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 450 g tiefgefrorene Erbsen
  • 150 ml Buttermilch
  1. Lachsfilet am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen oder im Plastikbeutel in lauwarmes Wasser packen.
  2. Dill und Minze waschen und trocken schütteln ODER einfach TK Dill nehmen. 2-3 Frühlingszwiebeln und eine Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.
  3. Beides mit der Butter in einem Topf fünf Minuten glasig andünsten. Erbsen und Buttermilch zugeben, aufkochen lassen. Die Erbsen mittelfein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.
  4. Lachs trocken tupfen und von allen Seiten salzen und pfeffern (je nachdem wie Eure Kids es vertragen). Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen, Konblauchzehe mit Schale etwas plattdrücken und in die Pfanne geben. Lachs bei hoher Hitze anbraten und ihn innen noch etwas glasig lassen.

Alles anrichten und FERTIG!

 

Das hört sich im ersten Moment vielleicht aufwendig an, ist es aber nicht! Denn man muss nichts groß schnibbeln oder hundert Pfannen und Töpfe bedienen. Das Essen benötigt vielleicht zehn bis fünfzehn Minuten Deiner vollen Aufmerksamkeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.